Wir gratulieren! – Verleihung des Sächsischen Selbsthilfepreises 2019

Die Selbsthilfegruppe für Angehörige mit Essstörungen im Landkreis Meißen wurde am 08.11.2019 mit dem zweiten Preis des Sächsischen Selbsthilfepreises 2019 ausgezeichnet.

https://www.vdek.com/LVen/SAC/Presse/Pressemitteilungen/2019/2019-23_auszeichnung-selbsthilfepreis.html

Das Netzwerk Essstörungen Sachsen freut sich sehr mit den Gründerinnen der Selbsthilfegruppe Marianne Horns und Kerstin Enders, die mit uns seit vielen Jahren in engem Kontakt stehen. NESSA unterstützte ihre Bewerbung zum Selbsthilfepreis ausdrücklich. Seit über 10 Jahren finden Angehörige dort eine Anlaufstelle, um ihre Sorgen, Unsicherheiten und Probleme mit anderen Betroffenen zu besprechen. Dabei machen sie die wertvolle Erfahrung, damit nicht allein zu sein und erhalten die verdiente Wertschätzung für den jahrelangen Kampf um und für den geliebten Menschen.

Die Selbsthilfegruppe in Meißen ist eine der sehr wenigen in Sachsen, die sich dem Thema Essstörungen und insbesondere den Angehörigen widmet. Die Arbeit mit hochbelasteten Angehörigen ist auch im Sinne der Prävention außerordentlich bedeutsam. So kann im Rahmen der Selbsthilfegruppe bereits eine Entlastung durch den Austausch mit anderen Betroffenen erlebt werden oder frühzeitig ein angemessenes Hilfeangebot vorgeschlagen werden, um einer weiteren Überlastung durch die private Situation vorzubeugen.

Frau Enders und Frau Horns leisten seit Beginn an hervorragende Arbeit in diesem anspruchsvollen Bereich und sind stets darauf bedacht den Teilnehmern der Gruppe bestmögliche Hilfestellung zu geben. Umso schöner, dass sie dafür nun eine angemessene Würdigung erhalten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.